Pacura & ich: Mitarbeiter im Portrait – Christin Nolting

Christin Nolting ist Hebamme, Weltenbummlerin, singt im A-Cappella-Chor und macht keine halben Sachen. Direkt nach ihrer Ausbildung entschied sie sich im Januar 2019 für die Festanstellung bei Pacura med und das System einer Zeitarbeitshebamme.

Christin kommt gerade erst vom Frühdienst nach Hause. Seit 04:30 Uhr ist sie bereits auf den Beinen. Ihrer guten Laune tut dies jedoch keinen Abbruch. Unter ihrem frechen blonden Pony und einer großen Brille mit dünnem roségoldenen Rahmen strahlen zwei Augen hervor und ein herzliches Lachen steht in ihr mit Sommersprossen übersätes Gesicht geschrieben. „Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, schlüpfe ich meistens als erstes in eine bequeme Jogginghose“, sagt Christin.

Christin liebt es zu Reisen. Nach ihrem Abitur ging sie zunächst als Au-Pair nach Australien. Im Anschluss tourte sie zusammen mit zwei Freundinnen und einem Van namens Frieda in Down Under. „So alte Kisten brauchen einfach einen Namen, dann kann man ihnen auch alle Pannen verzeihen“, erklärt Christin. Frieda machte Ihrem Namen alle Ehre. Das durch den Kauf des Vans neu gewonnene Freiheitsgefühl der drei Frauen hielt jedoch nicht lang. Bereits nach 100km Fahrt legte Frieda eine Zwangspause ein – Motorschaden. Aus der Motorhaube stieß der Dampf hervor und die drei Mädchen waren im australischen „bush“ gestrandet. „Eine Freundin hat dann ihren Vater angerufen. Der fiel erstmal aus allen Wolken, da es in Deutschland mitten in der Nacht war.“ Unter seiner Anleitung schafften es die drei Freundinnen Frieda wieder zum Laufen zu kriegen. „Irgendwann haben wir aufgehört mitzuzählen und haben bei Friedas Pannen nur noch gelacht“, erzählt Christin.

Im Rahmen der Ausbildung

„Ich wollte unbedingt etwas im medizinischen Bereich machen. Etwas Praktisches. Bei dem ich Menschen durch mein Wissen helfen und Verantwortung übernehmen kann“, erklärt Christin ihre Entscheidung, eine Ausbildung zur Hebamme/ Entbindungspflegerin gemacht zu haben. Bereits während ihrer Ausbildung lernt Christin das Modell einer Zeitarbeitshebamme kennen. „Wir hatten damals in unserem Kreißsaal auch eine Zeitarbeitshebamme.“ Christin überlegt: „Ich glaube sie ist damals immer ein oder mehrmals im Jahr nach Südafrika gereist. Auch ihre Ausgeglichenheit und die Freiheiten in der Schichtgestaltung haben mich damals sehr fasziniert“, sagt Christin.

Auch während ihrer Ausbildung nutzt Christin die Gelegenheit, die Welt weiter zu erkunden, und beginnt im Rahmen des Europäischen Förderprogramms Erasmus+ ein zweimonatiges Praktikum in Trondheim, einem kleinen Städtchen in Norwegen. Bei ihrer Rückreise hat sie ein originales norwegisches Zimtschnecken-Rezept mit im Gepäck. Keine Kalorien zu zählen sei das Geheimnis der Skandinavier bei ihren unglaublich leckeren Zimtschnecken, erklärt Christin. In ihrem Freundeskreis ist sie für ihre besonders leckeren und saftigen Zimtschnecken bekannt. Generell kocht und bäckt Christin sehr gerne. Dabei sei Christin eher die Naschkatze. Der Teig schmecke ihr beim Backen meistens besser als das eigentliche Endprodukt. Vom Teig zu naschen ist in ihrer Küche daher Pflicht.

Nach ihrer Ausbildung entschließt sich Christin als Hebamme in der Arbeitnehmerüberlassung einzusteigen. Bei ihrer Suche nach geeigneten Personaldienstleistern stieß Christin schließlich auf Pacura med. „Ich hatte einfach das Gefühl unglaublich viel lernen zu können“, sagt Christin. In den unterschiedlichen Einsätzen lerne sie immer wieder neue Kollegen/-innen kennen, von deren unterschiedlichen Arbeitsweisen sie profitiere und immer wieder viel lernt. „Auch mal einen Kniff oder Trick. Wenn ich beispielsweise in einer Situation nicht weiterkomme und meine Kollegin frage: Mensch, wie machst Du denn das? Hast Du vielleicht eine Idee? Und sie dann antwortet: Versuch doch mal das, das funktioniert immer. Dann versucht man es und tatsächlich: Es funktioniert.“

Zwischen kaltem Kaffee und "Take me out"

Seit 2019 arbeitet die gebürtige Helmstedterin für Pacura med im Gebiet rund um Braunschweig – Christins Wahlheimat. Es ist die Geburtsstadt ihrer Mutter und auch Christin ist hier tief verwurzelt und fühlt sich wohl. Apropos wohlfühlen. Eines der schönsten Komplimente für Christin, sowohl im beruflichen als auch im privaten, sei der Satz: „Bei Dir fühle ich mich wohl.“

In ihren Einsätzen für Pacura med rund um Braunschweig konnte sie bereits viele Erfahrungen sammeln. Wie viele Geburten Christin als Hebamme bereits begleitet hat, weiß sie schon gar nicht mehr so genau. „Ich versuche mir das immer in einem kleinen Buch zu notieren und aus den Protokollen nachzutragen, aber oft vergesse ich es oder komme nicht mehr hinterher“, erzählt Christin. Dabei ist ihr Arbeitsalltag zwischen Kreissaal, Schreibtisch und der Unterstützung der Gynäkologen im Dienst jeden Tag ein anderer. „Manchmal, da schaffe ich es nicht mal einen Schluck vom Kaffee zu nehmen, ohne dass dieser schon wieder kalt ist“, sagt sie „in ruhigen Nachtdiensten, hat man dann aber auch mal Zeit zu dösen oder sieht mit den Kollegen im Gemeinschaftsraum fern.“ Ganz hoch im Kurs bei den beliebtesten Fernsehsendungen, so Christin, sei die Serie „Take me out“, eine Datingshow mit dem Comedian Ralf Schmitz als Moderator.

Zuhause nutzt Christin ihre freie Zeit, um gemeinsam mit ihren Freunden unterwegs zu sein, neue Dinge wie Makrame zu lernen oder auf das ein oder andere Konzert zu gehen. Außerdem singt Christin im Chor, läuft und ist viel in der Natur. „Die Work-Life Balance stimmt einfach“, sagt Christin.

Kindheitsträume

Im letzten Jahr erfüllte sich Christin einen ihrer Kindheitsträume. In ihrem Urlaub reiste sie mit ihrem Freund nach Island, die Insel der Gletscher, Vulkane, Geysire, Wasserfälle, Lagunen, heißen Quellen, Nordlichter und ganz wichtig: Der Islandpferde. Schon als Kind war Christin auf den besonderen Pferden mit fünf Gangarten geritten. Ihr Traum: Einmal die atemberaubende Natur der Insel auf dem Rücken eines dieser Ponys zu erkunden. Auf ihrer dreiwöchigen Reise mit dem Auto durch Island ist es dann endlich soweit. Christins Kindheitstraum geht in Erfüllung. Ihr ganz persönliches Highlight dieser Reise. Wohin es in Ihrem nächsten Urlaub geht, kann Christin noch nicht sagen. Aber eines steht fest: Die nächste Reise wartet bereits auf die sympathische Hebamme aus Braunschweig.

Weitere Mitarbeiterportraits entdecken:

Pacura & ich: Angelika Schulika

Angelika ist Pflegerin mit Leib und Seele. Egal auf welcher Station, egal zu welcher Tageszeit – für Patienten hat sie immer ein offenes Ohr.

Weiterlesen

Pacura & ich: Jamie Frank Rataj

Das Leben von Jamie hat sich seit seinem Wechsel zu Pacura med großflächig verändert. In dieser speziellen Ausgabe von Pacura & ich erzählt der 28-jährige Gesundheits- und Krankenpfleger von der Pflegebranche, seinen Tattoos und den Träumen, die durch den Wechsel zu Pacura in Erfüllung gegangen sind.

Weiterlesen

Die Fachkrankenpflegerin Irene Manca im Pacura und ich Mitarbeiterporträit

Pacura & ich: Irene Manca

Seit August 2021 arbeitet Irene Manca bei Pacura med. Trotz 25 Jahren Erfahrung hat sie seitdem neue Facetten ihres Lebens kennengelernt.

Weiterlesen

Pacura & ich: Angelina D’Amico

Angelina schätzt an ihrem verantwortungsvollen Beruf als Operationstechnische Assistentin, dass jeder Tag einmalig ist. In ihrer Freizeit ist sie leidenschaftliche Fotografin und hält Erinnerungen von Hochzeiten am Wochenende oder bei ihren eigenen Reisen fest.

Weiterlesen

Pacura & ich: Maikel Bluhm

Der 30-jährige Maikel Bluhm ist aus tiefster Überzeugung und mit größer Leidenschaft examinierter Altenpfleger und liebt seinen verantwortungsvollen Beruf. Nebenbei schlummert noch ein kleines Schauspieltalent in ihm, wodurch er schon die ein oder andere Rolle ergattern konnte.

Weiterlesen

Pacura & ich: René Broadway

Anästhesietechnischer Assistent René Broadway hat ein großes Herz für Mensch und Tier. Der 27-Jährige betreut seine Patienten liebevoll vor und nach einer Narkose und engagiert sich in seiner Freizeit im Tierschutz.

Weiterlesen