Berufe unter der Lupe: Heilerziehungspfleger/in

Wie sieht der typische Arbeitsalltag eines/r Heilerziehungspflegers/in aus? In unserer Reihe „Berufe unter der Lupe“ durchleuchten wir die unterschiedlichen Berufsbilder medizinischer Fachkräfte.

Heilerziehungspfleger/innen sind für Betreuung von Menschen mit Behinderung zuständig. Ob klein oder groß – Heilerziehungspfleger/innen pflegen, betreuen und fördern ihre Schützlinge Tag für Tag. Sie sorgen dafür, dass sich die betreuten Kinder und Jugendlichen sicher und geborgen fühlen und unterstützen sie dabei ihren Alltag zu bewältigen. Doch welchen Aufgaben gehen Heilerziehungspfleger dabei konkret nach?

Hilfe zur Selbsthilfe

Unsere Heilerziehungspfleger helfen ihren anvertrauten Schützlingen dabei, ihren Alltag bestmöglich zu bewältigen. Dabei versuchen sie stets die Selbstständigkeit ihrer Patienten weitestgehend zu ermöglichen. Durch eine individuelle Betreuung fördern und begleiten Sie die Kinder und Jugendlichen mit Behinderung in deren persönlicher Entwicklung.

Heilerziehungspfleger sind Kommunikations- und Organisationstalente. Engagiert und motiviert integrieren Sie sich schnell in das persönliche Umfeld der zu betreuenden Kindern und Jugendlichen und stehen im permanenten Austausch mit deren Eltern, Verwandten und Freunden sowie weiteren Fachkräften und -diensten. Auf dieser Grundlage erstellen und besprechen Heilerziehungspfleger Förderpläne für ihre Patienten, regen therapeutische Maßnahmen an und organisieren diese.

Dabei berücksichtigen sie stets Art und Grad der jeweiligen Behinderung. So kann auch die sog. Grundpflege bettlägeriger oder kranker Menschen – also die Körperpflege, die Nahrungsaufnahme und das An- und Auskleiden – zu den Aufgaben von Heilerziehungspflegern zählen. Darüber hinaus unterstützen sie die zu Betreuenden bei der Verrichtung alltäglicher Tätigkeiten wie Einkauf oder Nahrungszubereitung und erledigen verwaltungstechnische Arbeiten für ihre Schützlinge.

Des Weiteren fördern Heilerziehungspfleger die Gemeinschaftsfähigkeit ihrer Schützlinge und kümmern sich um die schulische oder berufliche Integration. Sie regen sie zum Malen, Basteln und Musizieren an, unternehmen gemeinsame Ausflüge oder organisieren andere Freizeitaktivitäten. Mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld aktivieren sie die Fähigkeiten ihrer Patienten, wecken neue Interessen und geben Hilfe zur Selbsthilfe.

Mitgefühl und Nähe

Heilerziehungspfleger arbeiten in Einrichtungen zur Eingliederung und Betreuung von Menschen mit Behinderung. Das können Tagesstätten oder Wohn- und Pflegeheime sein, aber auch ambulante soziale Dienste. Auch in Förderschulen, Kindergärten oder in Privathaushalten betreuen sie Menschen mit Behinderung.

Hier durchleben sie mit ihren Schützlingen gemeinsam den Alltag. Sie erleben Höhen und Tiefen und bestaunen mit Begeisterung wie sich ihre Patienten entwickeln und in allen Lebensbereichen Fortschritte erzielen – wie klein sie auch manchmal sind, so sind sie immer ein Grund zur Freude.

Doch den Alltag mit Menschen mit Behinderung zu bestreiten, bringt neben vielen kleinen Glücksmomenten auch verschiedene Herausforderungen mit sich. So haben die betreuten Personen nicht selten Stimmungsschwankungen, Wutausbrüchen, Depressionen oder zeigen andere Verhaltensweisen, die manchmal nur schwer nachvollziehbar für deren Umfeld und Pfleger sein können. Nichtsdestotrotz müssen Heilerziehungspfleger/innen angemessen damit umgehen. Aufmerksam erkennen sie die Stimmungen ihrer Schützlinge, haben ein offenes Ohr für deren Probleme, spenden Trost. Dabei bewahren sie stets eine professionelle Distanz, ohne die sie ihrem Arbeitsalltag nicht nachgehen könnten.

Tätigkeitsprofil Heilerziehungspfleger (m/w/d) bei Pacura med:

Als Heilerziehungspfleger (m/w/d) bist Du für die pädagogische, lebenspraktische und pflegerische Unterstützung sowie Betreuung von Menschen mit Behinderung zuständig. Du begleitest Deine Patienten stationär oder ambulant bei der Bewältigung ihres Alltags.

Dein Arbeitsalltag bei uns

  • Abwechslung und individuelles Arbeiten
  • Pflegerische und pädagogische Begleitung von Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung
  • Unterstützung der Dir anvertrauten Patienten bei Körperhygiene und Verpflegung
  • Planung und Durchführung individuell auf Deine Patienten abgestimmter Maßnahmen und Tagesabläufen

Menschen helfen – das ist für Heilerziehungspfleger mehr als ein guter Vorsatz. Unsere Heilerziehungspfleger/innen sorgen dafür, dass sich die betreuten Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen geborgen fühlen. Sie helfen ihnen dabei, ihren Alltag zu bewältigen, und versuchen weitestgehende Selbstständigkeit zu ermöglichen. Dabei lassen sie sich selbst von Depressionen oder Wutausbrüchen nicht entmutigen.

Dafür verdienen Sie aus der Sicht von Pacura med einen außergewöhnlich hohen Grad der Wertschätzung. Wir haben zu jeder Zeit Vertrauen in Heilerziehungspfleger/innen und versuchen sie bestmöglich in Ihrem verantwortungsvollen Arbeitsalltag zu unterstützen.

Du möchtest mehr über Deine Möglichkeiten als Heilerziehungspfleger/in bei Pacura med erfahren? Schau Dich auf unserer Seite zum Berufsfeld des Heilerziehungspflegers (m/w/d) um und bewirb Dich noch heute.

Zu den Stellenangeboten